Gott bewahre!

ScreenShotBei manchen technologischen Highlights erkennt man sofort die zwei Seiten einer Medaille. Die IBM bietet einen Webcast mit dem tollen Titel “Executing Effective Email Campaigns”. Der gleiche Weltkonzern postuliert an anderer Stelle, dass Email out sei und dass man tunlichst auf sinnvollere Plattformen umsteigen solle. Naja, nach außen kann man ja weiter Emails schleudern. Der Webcast verspricht, dass derzeit über 20 Kampagnen verfügbar sind. Da kann man nur hoffen, dass man nicht 20mal im Verteiler steckt. Aberwitzig finde ich, dass das Ganze unter dem Untertitel “Intelligence Solutions” läuft. Aber wahrscheinlich habe ich irgendetwas wieder nicht richtig verstanden.

Abschlußarbeiten Ligatipp 2012/13

Persönliche Tabelle
Eine lange Fußballsaison nähert sich dem Ende. Noch ein bisschen 2.Liga Relegation und ein bisschen Pokal, dann ist endlich mal Ruhe. Als Nacharbeit zu unserem Ligatipp sind wir noch mit der Preisverteilung beschäftigt. Auf Anfrage können wir die persönliche Tabelle der Tipper bereitstellen, d.h. eine Tabelle auf Basis aller eigenen Tipps. An meinem Beispiel sieht man, dass ich gewissen Fehleinschätzungen unterlag, z.B. habe ich 96 leicht überschätzt. iPads, Beamer und Gutscheine werden nun an die Gewinner, die mit dem realistischeren Einschätzungsvermögen, versendet. Ich möchte darauf hinweisen, dass wir Amazon als Lieferant inzwischen boykottieren. Bei aller Konsumwut, muß man sich ein Stückchen Ehre erhalten. Bei uns äußert es sich u.a. im Amazon-Boykott.

Die Sendung mit der Maus

Die Gamer Mouse

Heute kam nach fast einwöchiger Wartezeit – lag aber nicht am Lieferanten sondern an unserer Einkaufsabteilung – meine neue Maus. Es ist ein Rückschritt. Da ist wieder ‘ne Schnur dran. Irgendwie bin ich mit diesen Funkmäusen nicht klar gekommen. Ewiges Geruckel, dauernd Batterie alle.

Nun habe ich eine Logitech Gamer Mouse. die Zusatztasten zur on-the-fly-dpi-Veränderung für den pathologischen Profi-Gamer brauche ich zwar nicht, aber muß ich ja nicht drücken. Bis jetzt bin ich hoch zufrieden. Produktivitätssteigerung: 150%. Meßverfahren geheim.

Der Himmel ist grenzenlos – Microsofts Skype Spionage und Facebooks Spamzentrifuge

Ich weiß, es ist keine Neuigkeit mehr und auf allen Plattformen haben viele Menschen schon ihre Meinung dazu gesagt. Ich tue es jetzt auch noch ganz schnell.

Heise-Ticker

Mein Weltbild: Microsoft, Facebook, Google und viele andere handelt nach dem Motto “Der Himmel ist grenzenlos”. Alles, was irgendwie technisch geht, wird auch gemacht, wenn irgendein Controller den Business Case gerechnet hat. Da gibt es 0,0 Hemmungen. Je lauter über Compliance, Ethik und ähnliches gesprochen wird, desto unverfrorener wird der Consumer im Hintergrund ausspioniert. Persönlichkeitsrechte sind was für Naivlinge. Und wir haben alles x-mal unterschrieben.

Man kann sich nur schützen, indem man weitestgehend die Finger von all diesen Plattformen lässt. Ansonsten ist man mitten drin und kann sich alles Jammern sparen.

Ein Facebook-Freund schrieb gestern über die neuesten Entwicklungen im News Feed: “IHR DENKT WOHL WEIL ICH DEN MIST IN DER SEITENLEISTEN NICHT ANKLICKE MÜSST IHR MIR DAS JETZT INS GESICHT SCHMEISSEN!?!?!”

Ja, so isses. Sie müssen. Und wir werden es trotzdem mitmachen. Und manche finden es auch gut so.

Schweißausbrüche in der Textverarbeitung

Gestern war Ausschreibungsdeadline. So etwas führt ja immer zu erhöhten Adrenalinwerten, aber um 22:15 gab´s noch ein spezielles Highlight. Ich hatte ca. 3 Stunden an einem Text editiert ohne jemals explizit zu speichern. Schlimmer noch: Das Word-Dokument hatte ich als Attachment aus einem Notes-Dokument geöffnet. Plötzlich rutschte der Cursor im Word-Dokument unaufhaltsam an den Anfang des Dokumentes und blieb dort hängen. Word ließ keinerlei Aktion zu. Keine Cursorbewegung per Maus, keine Menuaktion, kein Markieren des Textes, um ihn ins Clipboard zu retten, natürlich auch kein Speichern. Alles tot. 3 Stunden Denken und Tippen für die Katz? Wo liegen diese mistigen temporären Dateien, in der wenigstens ein automatisch gespeicherter Zwischenstand zu finden ist? Kollege Alex angerufen. Geht nicht ran. Kollege Andy SMS geschickt. Er ruft zurück. Danke, Andy. Und nun die Lösung.

  • Windows Explorer öffnen
  • mit %temp% das Temp-Verzeichnis des Benutzers suchen
    C:\Users\Jörg Allmann\AppData\Local\Temp
  • das aktuelle Temp-Verzeichnis von Notes finden, hier notesDC32B5
    Notes64
  • Folder öffnen, Datei gefunden! Hurra!!!
  • Feststellen, dass nur die letzte halbe Stunde fehlt
  • Datei an einem, zwei oder drei sicheren Orten (je nach Gemütslage) abspeichern
  • Notes verfluchen, Word verfluchen, weiterarbeiten

Anschließend hatte ich dann den Mut, Word per Task Manager abzuschießen. Nun kommt der Hinweis, dass eine Benutzereingabe für die Task ansteht. Und siehe da, plötzlich taucht eine Dialogbox aus dem Nichts auf.

 WZ

“Schließen” angeklickt und wie durch Wunderhand ist alles wieder da. Danke, Microsoft.

Standardisierung

Zum Thema Standardisierung reißen viele Hersteller die Klappe auf. Die IBM steht da immer ganz vorne. Ganz hoch wird immer die Standardisierung durch Java als Entwicklungsplattform gehandelt. Warum man dann als Entwickler peinlich genau drauf achten muß, ob die JVM von IBM oder von Oracle zur Verfügung steht, und wemnn ja, in welcher Version die zur Verfügung steht, erschließt sich mir zumindest nicht strategisch. Das Ergebnis: Standard ist Marketinggeschwätz, jeder macht, was er Lust hat bzw. was ihm am besten in den Kram passt und fertig. Nerv!

Nach stundenlanger Debatte …

… über die holistic-net Infrastruktur kam dieses stark vereinfachte Bild heraus.
holistic-net-net
Was will ich damit sagen? Wir haben eine komplette IBM Welt (zumindest was die Brand ICS betrifft) und eine komplette Microsoft Welt (zumindest die Kernprodukte). Das ist doch schon mal was. Die gute Sophos UTM9 schützt uns gegen böse Geister.